Die Arbeiten des österreichischen Künstlers Heinrich Dunst vereinen Konzeptualismus, Installation und Performance. Sie erkunden oft die Grenzen zwischen Realität und Fiktion, indem sie den Betrachter dazu einladen, ihre eigene Wahrnehmung zu hinterfragen. Dunsts Arbeiten sind vielschichtig und provokativ, wobei er häufig Themen wie Zeit, Identität und Kommunikation erforscht.

Heinrich Dunst arbeitet mit Sprache, Bildern, Skulpturen und Film und untersucht ihre Beziehung als mediale Schnittstellen. Seine „metasprachlichen“ Rauminterventionen behandeln die Lücke zwischen Sichtbarem und Sagbarem, die Unübersetzbarkeit von Formen und die Kontextualität räumlicher Präsentationen.

29

HEINRICH DUNST
*1965, lebt und arbeitet in Wien

Ohne Titel, 2013
Acryl auf Aluminium
2-Teilig, gesamt 54cm x 44 cm

7.700 € inkl. MwSt.

Eingeliefert von Galerie nächst St. Stephan
Mit Dank an den Künstler

Sende uns eine E-Mail