Magdalena Jetelová schuf das Werk „Time Present and Time Past“ im Jahr 1989, das sich durch die Inszenierung von Raum und Text auszeichnet. Die Installation wurde erstmals im Luxemburger Palast in Paris gezeigt. Die Künstlerin löste die Grenzen des traditionellen Ausstellungsraums auf, indem sie die Wände der Ausstellungsräume mit Ruß schwärzte. In diesen Ruß schrieb sie von Hand ein Zitat des Dichters T.S. Eliot: „time present and time past are both perhaps present in time future and time future continued in time past“

Über diese schwarz-weiße kalligrafische Installation schrieb ein roter Laser denselben Text in entgegengesetzter Richtung und scannte gleichzeitig den gesamten Raum. Diese Verwendung von Licht und Text, kombiniert mit der physischen Präsenz des Rußes, schuf eine visuelle und intellektuelle Erfahrung. Der Einsatz des Lasers, der den Text in Echtzeit über die Wände gleiten ließ, fügte eine dynamische Komponente hinzu, die die statische Natur der Schrift im Ruß kontrastierte und verstärkte.

34

MAGDALENA JETELOVÁ
*1946, lebt und arbeitet in Deutschland

TIME PRESENT AND TIME PAST ARE BOTH PRESENT IN TIME FUTURE, 1989 – 1992
Rußzeichnung mit Schrift
105 x 125 cm

7.300 € inkl. MwSt.

Eingeliefert von Galerie Lohaus Sominsky
Mit Dank an die Künstlerin

Sende uns eine E-Mail