Die Arbeit „Man with a Bottle“ von 1958 ist beispielhaft für Andy Warhols frühen Stil und seine Techniken vor dem Übergang zur Pop-Art. Mit Tinte und Aquarell auf Papier geschaffen, reflektiert das Stück Warhols Zeichenfähigkeiten und sein Interesse an alltäglichen Motiven – ein Thema, das später seine ikonischen Werke dominieren sollte. Diese Zeichnung zeigt einen Mann, der eine Flasche hält, und demonstriert Warhols frühe Erforschung menschlicher Figuren und gewöhnlicher Objekte, was seine spätere Fokussierung auf Konsumkultur und Prominenz vorwegnimmt.

Dieses Werk fällt in Warhols Übergangsphase, als er sich von seiner kommerziellen Kunst hin zur Bildenden Kunst bewegte. Es zeigt seine Experimentierfreude mit Wiederholungen und Motiven, Elemente, die später in seinen Siebdruckarbeiten zentral wurden. „Man with a Bottle“ bietet wertvolle Einblicke in Warhols Entwicklungsjahre und betont die grundlegenden Themen und Techniken, die er in seinen späteren Werken verfeinern und popularisieren würde.

17

ANDY WARHOL
*1928, +1987 in New York

Man with bottle, 1958
Tusche auf Papier
27,5 x 33,5 cm

25.000 € inkl. MwSt.

Eingeliefert vom Galerie Thaddaeus Ropac
Mit großem Dank an den Einlieferer

Sende uns eine E-Mail