Freitag, 28.06. — 29.09., Haus der Kunst

Die Ausstellung „Southeast Asia Performance Collection“ ist Teil der von Sabine Brantl kuratierten Reihe ‚Archives in Residence’ in der Archiv Galerie des Haus der Kunst. Gezeigt wird eine Auswahl an Fotografien, Videos und Publikationen aus der wegweisenden ‚Southeast Asia Performance Collection’ – ein umfangreiches Forschungsprojekt und digitales Archiv, das zwischen 2015 und 2017 von einem internationalen Team aus Forschern und Kuratoren in Großbritannien und Asien aufgebaut wurde.

Die Ausstellung wird eingeleitet durch das Symposium „Wege der Performativität in der zeitgenössischen südostasiatischen Kunst“ am 27. Und 28.06.2019. Das Symposium präsentiert die faszinierende Geschichte von Performance-Kunst in Südostasien, in der sich die politisch-ökonomischen Kräfte, Postkolonialismus und Kalter Krieg widerspiegeln, die Südostasien nach dem Zweiten Weltkrieg geprägt haben. Es bringt renommierte Akademiker und Kuratoren aus Kunstgeschichte, Theater und Film zusammen, die über die zentrale Rolle der Performance seit den 1960er-Jahren bis heute in ihrer Fähigkeit, bildende Kunst, Theater, Tanz, Musik und politischen Aktivismus in der Region zu verbinden, nachdenken.

Kuratiert von Eva Bentcheva, Annie Jael Kwan und Dr. Damian Lentini, in enger Zusammenarbeit mit Sabine Brantl. Symposium und Ausstellung werden um ein kuratiertes Live-Performance-Programm mit international anerkannten südostasiatischen Künstlerinnen und Künstlern erweitert.

Donnerstag, 20.06. – Sonntag, 23. 06.

Die Freunde werden ein abwechslungsreiches Programm zwischen Biennale Pavillons und lokalen Kunstinsitutionen genießen. Die Reisegruppe wird von der Senior-Kuratorin Dr. Jana Baumann und den Vorstandsmitglied Elisabeth Lörcher begleitet werden. Das Programm zur Reise wird in den kommenden Wochen veröffentlicht werden.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Teilnahmeberechtigung richtet sich nach der Reihenfolge des Anmeldeeingangs. Bitte melden Sie sich ab sofort mit dem beigefügten Anmeldebogen verbindlich zu der Reise an:

Anmeldeformular Kunstreise Venedig 20.06.-23.06.19

Freitag, 10.05., 17 – 22 Uhr und Samstag, 11.05., 12 – 20 Uhr, Haus der Kunst

Mit „Super Books“ werden zum ersten Mal auch in München autonome Künstlerpublikationen in größerem Umfang präsentiert. An zwei Tagen zeigen mehr als 50 Künstler, Designer und alternative Verleger ihre Produktionen im Terrassensaal des Haus der Kunst.

„Super Books“ versteht sich in der Tradition unabhängiger, individueller Orte, die sich seit den 1960er Jahren im Umfeld der internationalen, postavantgardistischen Kunstszene für Künstlerpublikationen und deren Rezeption gebildet haben. Nicht zufällig sind Künstlerpublikationen auch Ausdruck der emanzipatorischen Absicht, die Kunst und ihren Markt zu demokratisieren und neue Kommunikations- und Distributionsnetze aufzubauen.

„Super Books“ wird im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Archives in Residence: AAP Archiv Künstlerpublikationen“ veranstaltet und ist ein Kooperationsprojekt zwischen Haus der Kunst, AAP Archiv Künstlerpublikationen, Akademie der Bildenden Künste München und fructa space, München.

Der Eintritt ist frei.