Kathrin Sonntag nutzt ihr Interesse an fotografischen Bildern als Ausgangspunkt für ortsbezogene Installationen, die die Herausforderungen der visuellen Wahrnehmung erforschen. Sie konfrontiert Betrachter mit visuellen und semantischen Rätseln durch Humor, Sprachspiele und subtile Verfremdungen alltäglicher Gegenstände. In ihren Installationen werden komplexe Beziehungsgefüge aus Bildern und Objekten geschaffen, die visuelle Ungereimtheiten erzeugen und den gewohnten Wahrnehmungsablauf stören, was die Betrachter dazu bringt, ihre eigene Wahrnehmung zu hinterfragen.

Die Fotoarbeit „Is That a Banana in Your Pocket…“ ist Teil einer Serie von Werken, in denen Kathrin Sonntag Objekte erkundet, die menschlichen Körperteilen ähneln. Diese Serie spiegelt Sonntags Interesse am Transfer von Wahrnehmung wider, wenn leblose Objekte mit Merkmalen lebender Körper versehen werden. Die drei Fotografien aus „Is That a Banana in Your Pocket…“ nutzen zudem das Phänomen aus, dass die Bedeutung eines Bildes auf benachbarte Bilder übertragen werden kann. Welches Bild dabei die stärkste Wirkung hat, liegt im Auge des Betrachters. Der doppeldeutige Titel der Arbeit betont weiterhin, dass unsere Wahrnehmung stark durch Assoziationen und Emotionen geprägt ist.

24

KATHRIN SONNTAG
*1981, lebt und arbeitet in Berlin

Is That a Banana in Your Pocket…, 2020
Inkjet Drucke
62,4 x 42,4 cm

EUR 11.900  inkl. MwSt.

Eingeliefert vom Studio Kathrin Sonntag
Mit Dank an die Künstlerin

© Kathrin Sonntag

Sende uns eine E-Mail